BMW-GS-Endurobikes

 

 

UNSER PARTNER FÜR ON ROAD UND OFF ROAD TRAINING

 


Nach sehr netten Gesprächen mit Kai Lange, können wir unseren Gruppenmitgliedern einen Sonderrabatt von 10% anbieten. Dieser ist zu erfragen unter Sven.Demmig@bmw-gs-endurobikes.com. Es gibt einen Gutscheincode, welcher bei der Buchung eingegeben werden muss.


HIER EIN PAAR INFOS !


Doppelpack on tour: FAHRgnügen und FAHRsicherheit

Man nehme: Ein ehemaliges Kasernengelände, ein begeistertes Team erfahrener Instruktoren und einen Inhaber mit „Benzin im Blut“. Pünktlich zum Saisonstart 2017 öffnet die Driving Area in Wesendorf ihre Tore und lockt Besucher und Fahrbegeisterte mit aktiven Fahrtrainings für Motorrad und PKW.

„Auf dem militärhistorischen Gelände erleben unsere Teilnehmer einen erlebnisreichen, aktiven Trainingstag. Ob beim kurvenräubern auf den asphaltierten Übungsflächen oder dem „OffRoad“Training in unserem Reiseenduro Park. Unsere Instruktoren zeigen worauf es ankommt und geben Tipps und Tricks für mehr Fahrsicherheit.“, so Inhaber Kai Lange.

Das einst als Fliegerhorst genutzte Areal, heute als Hammerstein Park Wesendorf bekannt, bietet mit einer Gesamtfläche von 650.000 m2 die idealen Voraussetzungen. Neben Multifunktionsund Übungsflächen, beheimatet die Driving Area den größten Reiseenduro Park Norddeutschlands.

Von grünen Höllen und Wurmbergen nur einen Steinwurf entfernt

„Da der Norden Deutschlands bekanntlich durch flaches Gelände besticht, wurden für den Reiseenduro Parks keine Berge versetzt, sondern errichtet.“, Kai Lange.

Mehr als 7.000 t Erdreich waren allein für den hauseigenen „Wurmberg“ nötig. Mit seinen zahlreichen Anfahrtswinkeln und Kuhlen können Enduristen, ganz gleich ob Anfänger oder Fortgeschritten, ihr Fahrkönnen auch in Grenzbereichen sicher erleben und ausbauen.

Nur einen Steinwurf entfernt, laden zusätzlich der Singletrail, die Hügelkette, das Wasserbecken, ein Traktionsbecken, Balancebalken und die „grüne Hölle“ zu aktiven Fahrspaß ein.

„Mit dem Grundsatz Jeder Unfall ist einer zu viel – wollen wir Motorradfahrern in verschiedenen Sektionen über Sand, Kies, Holz und Wasser beim sicheren Handling der Maschine unterstützen. Ein Kernthema unserer Trainings machen dabei die Fahrerassistenzsysteme aus. Wie funktionieren sie? Wann greifen sie ein und wie verändert sich Fahrphysik und Verhalten? Richtig eingestellt garantieren sie Fahrspaß pur. Durch manuelle Fehleinstellungen können Sie jedoch zu einem ernsthaften Risiko für Fahrer und Maschine werden.“, so Kai Lange.

Je nach Trainingsprogramm können Teilnehmer ihr eigenes Motorrad einsetzen oder aus dem hauseigenen Motorradpool der Driving Area wählen. Darunter befinden sich unter anderem Modelle aus der S und RSerie von BMW, wie beispielsweise die S1000R / S1000XR, die R800GS oder natürlich auch die R1200GS.

Start ist der 01. April 2017. Informationen zu den einzelnen Programmen gibt es unter www.driving-area.de